Stadtteilzeitung „Wir in Himmelsthür“

 

NEUE AUSGABE DER SPD-ZEITUNG HIMMELSTHÜR ERSCHIENEN

In einer Auflage von 3.100 Exemplaren ist jetzt eine neue Ausgabe der SPD-Zeitung Himmelsthür veröffentlicht und im Ort verteilt worden. Die Redaktion hat spannende Themen von lokaler, aber auch überregionaler Bedeutung aufgegriffen. Den Aufmacher zum Thema „Die SPD hat sich durchgesetzt – Die Grundrente kommt“ hat MdB Bernd Westphal verfasst. In einem weiteren Beitrag geht der Bundestagsabgeordnete auf die Probleme der Hildesheimer Firmen KSM und SEG ein und fordert die Entwicklung eines Zukunftskonzepts für die Automobil- und Zuliefererindustrie. In einem Interview stellt der Niedersächsische Ministerpräsident und SPD-Landesvorsitzende Stephan Weil zuM Thema Kanzlerkandidatur fest: „Olaf Scholz hat gezeigt, dass er regieren kann.“

Weitere Themen der insgesamt 24seitigen Zeitung sind der Beschluss der Mitgliederversammlung des SPD-Stadtverbandes zur Unterstützung der OB-Kandidatur von Dr. Ingo Meyer. Pascal Kubat erläutert in einem längeren Interview seine Vorstellungen zur Arbeit als neuer Vorsitzender des SPD-Stadtverbandes Hildesheim. Bernd Lynack, unser Abgeordneter in Hannover, setzt sich in einem Beitrag unter der Überschrift „Eine tragende Säule unserer Demokratie“ mit Überlegungen der sog. „Enquetekommission Ehrenamt“ auseinander. Erklärtes Ziel ist eine Stärkung des Ehrenamtes.

Zwei aktuelle Brennpunktthemen aus Himmelsthür werden von der Redaktion aufgegriffen: die von der Stadtverwaltung zunächst ins Gespräch gebrachte Vierfeld-Halle als Ersatz für die Sporthallen von Realschule und Gymnasium. Als „Letzte Meldung“ wird in das zugehörige Foto der Hinweis eingerückt: „Stadtverwaltung zieht Vorlage zum Bau einer Vierfeld-Halle zurück“. Kritisch setzt sich ein Beitrag mit dem behindertengerechten Ausbau der Bushaltestellen auseinander: „Künftig werden die Busse auf der Fahrbahn halten“.

Christina Nissel, neu gewählte Stellvertretende Vorsitzende des Ortsvereins, erläutert im Interview, wie sie zur Politik und in diesem Zusammenhang auch in die SPD gekommen ist. Ein weiteres Schwerpunktthema ist die möglicherweise drohende Insolvenz der Volkshochschule. Hartwig Kemmerer plädiert dafür, „die Sicherung und Fortführung einer erfolgreichen, kommunal getragenen und bürgerschaftlich verantworteten Volkshochschule als zentrales Anliegen“ zu behandeln.

Ludwig Bommersbach geht in Beiträgen auf die Schwierigkeiten einer Ortsvereinsarbeit in Zeiten von Corona ein („Unsere traditionelle Filmnacht musste leider ausfallen“) und stellt aus Sicht des Kreistags das Projekt eines „Jugendparlaments“ vor.

Unsere SPD-Zeitung Himmelsthür wird ausschliesslich über Anzeigen und die Beiträge unserer Mitglieder unterstützt. Dafür sagen wir allen Werbepartnerinnen und Werbepartnern sowie unseren Mitgliedern herzlichen Dank.

Sofern Sie Anregungen, einen interessanten Beitrag oder einfach Ihre Meinung zur SPD oder auch zu dieser Zeitung sagen möchten, schicken Sie uns doch eine E-Mail an: joachim.tiemer@t-online.d

Screenshot der Titelseite der Zeitung

Verfügbare Downloads:

SEPTEMBER_2020

Mai_2019_

Dezember 2018

März 2018

Oktober 2017

September 2017

April 2017

August 2016

März 2016

August 2015

Januar 2015

April 2014

Juli 2013

Dezember 2012

August 2012